Direkt zum Inhalt




Ingo Appelt

Der Retter der Nation zu Gast beim Seesener Kulturforum: Das Publikum ist auch von jenseits der Regionsgrenzen angereist, um Ingo Appelt live zu erleben. Dröhnende Boxen zerren am Zwerchfell, der Appelt in Weiß betritt die Bühne: In Seesen. – Der Retter ist da. – Kommt schon! Los, ich will Euch alle hören! Der Song Ich bin der Retter der Nation“ verschwindet in lauter Heftigkeit. War zu laut! Ich konnte mich kaum hören. – Axel, mach ma´ langsam! – Ist ´n Drecksnest, Seesen, Ihr braucht doch´ n Retter! Einiger Widerspruch im Publikum.

Appelt thematisiert die im Amt vergessene Angela Merkel“. Der Hinweis auf Schröders Memoiren lässt auch auf Angelas Erinnerungen hoffen, Appelt vergleicht die Formel I und die Papst-Wahl: Man wartet, dass Rauch aufsteigt. Wie schön war das seinerzeit noch bei Niki Lauda gewesen. Die besten deutschen Helden kommen immer aus Österreich! Die Bezüge des Enfant terrible der deutschen Standup Comedy, jenes "Pitbull unter den Spaßvögeln" sind krass und heftig: Westerwelle und Angela als Traumduo für Zwei Tunten für ein Halleluja“.

Grenzenlose Comedy zwischen Witz und Kalauer, zwischen Intelligenz und schlichter Boshaftigkeit. Immer wieder treffende Parodiefetzen von Merkel, Kohl, Stoiber, Schröder, Westerhagen und Grönemeyer, polnisch- und italienisch-deutsche Klänge. Habt Ihr ne Mafia in Seesen? – Kollektives Nein! – Vereinzelt: Doch, im Rathaus!“ – Man merkt, nicht nur Ingo Appelt hat die Fähigkeit zur Stegreif-Comedy!

Appelt bezieht das Publikum ein. Eigentlich sind es immer wieder die selben Individuen, die für seine heftige Anmache herhalten müssen. Ein junges Paar in der ersten Reihe wird mit intimsten Fragen bombardiert, der (einzige) Bayernfan André mitten im Saal wird sogar fotografiert (Für meine Arschloch-Datei! – Beleidigen macht Spaß.).

Diejenigen Zuschauer, die in der Pause gingen, haben den besseren Teil des Programms noch erlebt: Der Unterschied zwischen Kabarett und Comedy besteht offenbar darin, dass der Comedian sich prinzipiell jedes Themas bemächtigen kann; so befasst sich Ingo Appelt als Intimitäter nach der Pause nur mehr mit dem einen Thema: Er singt ein Selbstliebeslied, anschließend sitzt ihm eine gemächtige Bauchrednerpuppe auf dem Schoß, mit der er Zwiesprache hält. In der Folge erlebt das Publikum beim Seesener Kulturforum Comedy zwischen Mutterkuchen und Dammschnitt und hört von Wickelkurs-Übungen am Wiesenhof-Hähnchen.

Der Superheldentitel Retter der Nation steht über Appelts Comedy-Programm, denn es muss einen Namen haben. Aber was ist eigentlich gerettet worden? Eine Zuschauerin nach der Vorstellung: Herr Appelt, Ihr Programm war mega-geil!

Bericht: Joachim Frassl


Fotos:

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Ingo Appelt ist der Retter der Nation!

Fotos: Antonio Mateo

Nachricht vom 31.10.06 18:01

zurück

Druckversion

 

 

Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

Werbung
Werbung